Von Anfang an war mir persönlich wichtig allen Nutzern von Tresor One verständlich und offen zu zeigen, dass Tresor One sich niemals durch persönliche Daten finanzieren wird.

Deshalb kann man sich mit Fake-E-Mails registrieren, haben wir den 100% anonymen PDF Import, wir speichern Daten in Deutschland, open-sourcen unseren PDF-Parser, veröffentlichen wie wir Geld verdienen (und wie viel) und vieles mehr. Vor Kurzem haben wir dazu eine ausführliche neue Datenschutz-Seite online gestellt die unsere Prinzipien und Maßnahmen ausführlich erklärt.

Heute gehen wir einen weiteren großen Schritt:

Ciao Google Analytics 🖕

Um die Performance und den Erfolg einer Website zu messen ist es nicht nötig, personenbezogene Daten zu sammeln. Deshalb haben wir uns von Google Analytics verabschiedet und uns entschlossen den kostenlosen Dienst durch eine kostenpflichtige Alternative namens Plausible Analytics zu ersetzen. Plausible ist in der EU 🇪🇺 gemacht und gehostet und sammelt keinerlei personenbezogene Daten. Und wir gehen sogar noch einen Schritt weiter.

Wir veröffentlichen unser Tracking

Was wir auf unseren Webseiten messen um Tresor One für euch besser machen stellen wir jetzt komplett öffentlich einsehbar zur Verfügung. Jeder, egal ob Nutzer, Interessent, Konkurrent oder Partner, kann unsere detaillierten Statistiken einsehen. Volle Transparenz.

Mit bestem Wissen und Gewissen arbeiten wir daran, Tresor One immer weiter zu entwickeln - und auch im Datenschutz Bereich gibt es heute und in Zukunft sicherlich noch mehr, das wir tun können. Falls du dich in irgendeiner Interaktion mit Tresor One bezüglich deiner Daten unwohl fühlst - schreibe mir bitte ganz direkt eine E-Mail und wir werden es adressieren.

Das Team und ich wünschen euch einen schönen und gesunden Start in die Weihnachtszeit.

Viele Grüße
Sumit
GitHub hat neulich vor kurzem auch etwas sehr cooles gemacht. Ihr kennt bestimmt alle die Cookie-Banner? Diese sind notwendig, wenn Cookies für "nicht-essentielle" Funktionen verwendet werden, wie z. B. Google Analytics. GitHub hat den Schritt sehr konsequent gemacht und gesagt: "Gut, wenn wir Leute nicht mit dem Cookie Banner nerven wollen fliegen alle nicht essentiellen Cookies raus." War ne sehr starke Aktion imo

Zum Thema Blogpost: Sehr gut! Das wird auch ein Punkt sein, der uns bei einer irgendwann ggf. kommenden Internationalisierung bestimmt gut stehen wird!
Also laut meinem Stand muss man dann aber trotzdem auf die essenziellen Cookies hinweisen. Und als Online-Marketer graut es mir vor dem ersten Kunden der non-cookie wünscht ^^

Als Privatnutzer find ich es gut wie Sumit handelt und auf YT Einblicke gewährt.
ja wir haben genau das Gleiche gemacht. Keine nicht-essentiellen Cookies mehr.
Find ich super! Gerade im Finanz Bereich ist Datenschutz schon sehr wichtig. Finds auch spannend, dass ihr das Tracking öffentlich gemacht habt!

Post a comment

Log in