Mir ist gerade beim Import meiner unzähligen Abrechnungen aufgefallen, dass bei Dividenden Abrechungen der Consorsbank und Trade Republic andere Zahlen in T1 übertragen werden.

Bei der Consorsbank wird korrekt der Bruttowert der Dividende sowie die korrekte Steuer übertragen. Bei der Trade Republic wird die Quellensteuer teilweise gar nicht übertragen und dann auch noch im Feld "Summe" der Nettowert der Dividende eingetragen.

Das führt dazu das man gerade bei US Aktien (davon habe ich eine Menge) umständlich alle Werte aus der TR Abrechung in USD umrechen muss damit am Ende im Feld "Summe" der richtige Wert steht.

Bitte umbedingt fixen. Nervt total. Danke.

... oder liege ich falsch und *SUMME* entspricht der Nettodividende?

Entschuldige die späte Antwort. Ich habe dein Topic heute Morgen schon gelesen, jedoch noch keine Zeit gehabt, dass mit einer Abrechnung von mit nachzuprüfen:

tl;dr:
Ja, aktuell ist das Handling noch nicht richtig im Bezug auf Gebühren, Steuern und der Dividende pro Aktie.

Ausführlich:
Ich habe mir das Ganze für Trade Republic mit einer Abrechnung von mir selbst angeschaut. Nehmen wir das folgende Beispiel von einem relativ kleinen Zock mit Gazprom (ADR). Vorab: Mit dem nächsten Import kommt ein Update, welches das Handling wie ich es im Folgenden beschreibe, bereitstellt. Ohne das Update werden die in meinem Beispiel folgenden Gebühren (0 EUR) und Steuern (0 EUR) nicht richtig erfasst, der Auszahlungsbetrag von 12.54 EUR stimmt jedoch.
Ausgehend von dem Screenshot erwarte ich folgendes:
  • Anzahl der Aktien: 45
  • Die Dividende pro Aktie ist 0.413 USD, was bei dem Umrechnungskurs von Trade Republic ~0.348 EUR entspricht. In der Summe von 45 Aktien: 18.585 USD -> ~15.658 EUR
  • Die Gebühren (in diesem Fall von der US Bank für das weiterleiten der Dividende...): 0.90 USD -> ~0.758 EUR
  • Steuern (wozu auch die Quellensteuern zählen): 2.79 USD -> ~2.351 EUR, welche ich auf den Brutto-Dividende zahlen muss
  • Am Ende bleibt dann eine Gutschrift auf meinem Verrechnungskonto von 12.54 EUR netto. Die Angabe der Summe ist daher nach Abzug von Gebühren und Steuern

Nun zu deinen Fragen:

Bei der Trade Republic wird die Quellensteuer teilweise gar nicht übertragen
Ja und sollte mit dem nächsten Update behoben werden. Sollte das dann immer noch so sein, melde dich bitte. Ich möchte das Quellensteuer-Thema bei Trade Republic endlich abgeschlossen haben.

dann auch noch im Feld "Summe" der Nettowert der Dividende eingetragen.
Das stimmt soweit auch und sollte so, wie ich das sehe, auch sein. Die Summe, welche man gutgeschrieben bekommt, ist Netto also nach Abzügen von Gebühren und Steuern.

Das führt dazu das man gerade bei US Aktien (davon habe ich eine Menge) umständlich alle Werte aus der TR Abrechung in USD umrechen muss damit am Ende im Feld "Summe" der richtige Wert steht.
Mit dem erwähnten Update sollte das dann nicht mehr nötig sein - solange wir alle möglichen Steuern, Zuschläge und Gebühren als solche auch erkennen. Wenn du nach dem Update weiterhin noch Abrechnungen haben solltest, bei denen die Summe am Ende nicht stimmt, würde ich mich freuen, wenn du dich meldest und wir die Import-Login von Trade Republic weiter verbessern können.
Erstmal: Cool ;-)

Heisst das Feld *Summe* entspricht dem Nettowert der Dividende, also dem Betrag, der bei mir aufm Konto landet? Bitte nochmal kurz bestätigen, dann kann ich mein Portfolio schon mal grade ziehen.

Wenn dem dann so ist, dann sind die Abrechungen der Consorsbank falsch :-)


Milaan Ja und ich bin auch der Meinung, dass das so sein sollte. Vielleicht kann das  Sumit oder jemand anderes kurz bestätigen, nicht das ich das komplett falsch sehe.
Consorsbank habe ich mir notiert, ich werde das prüfen und dann wird die Logik ggf. nachgebessert.
David Eigentlich sind das Brutto-Werte, denn es ist Ausschüttung * Shares = Amount
Nur so könnte man in Zukunft potentiell automatisch Dividenden hinzufügen.

Habe aber das Gefühl, dass das aktuell nicht glatt umgesetzt ist im Import und in T1 - oder?
Sumit Den Eindruck hatte ich auch nachdem ich versucht habe die Werte nachzurechnen. Heisst *Summe* - *Steuern* = Kohle aufs Konto. Dann ist die Consorsbank doch korrekt.

Vorschlag: Vielleicht ähnlich Portfolio Performance umsetzen. Das ist für den Nutzer sehr gut nachvollziehbar. Ich würde ausserdem das Feld *Preis* ggfl. sperren oder ausblenden. Für die Erfassung der Dividende ist das eigentlich nicht relevant. Da zählen nur die Anteile, Gebühren, Steuern und Auszahlungssumme.
Milaan "Preis" ist die Ausschüttung pro Aktie - ggf stimmt das Label noch nicht. Es ist aktuell definitiv nicht klar genug im UI das muss ich fixen. Aber ich bin noch nicht überzeugt das "amount" die netto Dividende sein sollte. Beim Verkauf ist es auch der Brutto-Betrag, nicht was auf dem Konto landet.

In Portfolio Performance ist das ganze Konzept anders. Dort ist eine Dividende eine Konto-Transaktion. In Tresor One ist die Dividende eine Depot-Aktivität.
Sumit Klar, definitiv anderes Konzept, dass unterschreibe ich :-) Trotzdem ist die UI sehr klar und direkt verständlich.
Vielleicht hilft es auch ein paar Felder einzubauen die Readonly sind wo dem User aber angezeigt wird: Das ist der Bruttowert, hier gehen Steuern und Gebühren weg und das hier ist die Gutschrift.

Gute Nacht ;-)
Sumit Gut. Das geht auf meine Kappe. Ich werde zeitnah Trade Republic anpassen, dass wir die Steuer und Gebühren ermitteln und der Amount der Brutto Wert ist. Die anderen Broker werden auch alle überprüft, so dass wir die Logik einheitlich haben. Danke fürs Aufklären  Sumit und danke fürs Ansprechen  Milaan !
Milaan  Da hast du recht - ich werd schauen dass es klarer wird - sorry about that!
Sumit   David  Danke euch beiden! Wie kann ich erfahren wann es umgestellt ist? Ich würde dann meine comdirect, Consorsbank und Trade Republic Abrechnungen nochmal neu importieren.  
Sumit   David Eine Sache (Glitch) ist mir noch aufgefallen beim manuellen Eintragen/Ausbessern der Dividende:

Ich importiere eine Dividendenabrechung der comdirect.
Wenn ich jetzt zum Beispiel im Feld *Summe/Amount* den korrekten Bruttobetrag laut Abrechung des Brokers eintrage, ändert T1 automatisch das Feld *Anteile* auf den passenden Wert in Kombination mit dem *Preis* Feld.

Das sollte aus meiner Sicht auf keinen Fall passieren.
Milaan  Kannst du ausführen warum das nicht passieren soll? In welchem Fall ist die Formel falsch?
Preis/Ausschüttung pro Aktie x Anteile = Bruttowert/Amount
Sumit Die Formel ist an sich ja nicht falsch das Problem ist eher die Situation. Nehmen wir mal an meine Abrechung wird nicht korrekt erkannt dann muss ich die Daten manuel einpflegen. Gerade wenn man nun US Aktien hat beginnt die Arbeit mit dem Umrechnen des Dollarkurses. Wenn der Broker mir dann 5 EUR für 3 Aktien ausschüttet, dann würde ich halt auch gerne in dem Formular 5 EUR eintragen können ohne jetzt großartig mit dem Preis- oder Anteilefeld rumkämpfen zu müssen.
Für mich fühlt es sich halt total komisch an wenn im Summefeld später eine total krumme Zahl steht statt der gerundeten 5 EUR.


EDIT: Folgendes ist nach einer Erklärung von Sumit überholt. Die Fixes sind trotzdem im Gang

Ich passe grade alle Parser so an, dass Folgendes gilt:
Buy
Amount (Summe) = Preis des Shares * Anzahl Shares also OHNE Steuern und Gebühren
Sell
Amount (Summe) = Preis des Shares * Anzahl Shares also OHNE Steuern und Gebühren
Dividende
Amount (Summe) = Höhe Dividende * Anzahl Shares also OHNE Steuern und Gebühren.
Somit ist Summe immer Netto. Der Fehler ist nicht nur bei TR, sondern bei 50% aller Parser
Hallo  Milaan , es wurde ein Update eingespielt, welches das Problem behoben hat. Für alle Abrechnungen, welche du nun importierst, wird nun die Dividende als Brutto-Angaben bei allen unterstützten Brokern ausgewiesen.
Kann man es auch für die Importe, die bereits abgeschlossen wind in den letzten Monaten als Bruttowert fixen oder ist das nicht möglich? Im September z. B. wurden bei mir Dividenden als Nettowerte eingetragen aber jetzt im Oktober teilweise als Bruttowerte...
Jimmy H.  die inkonsistenzen stammen daher, dass wir den Fehler des Eintrages als Netto  entfernt haben. Solltest du die alten Werte erneut importieren werden auch diese korrekterweise als Brutto eingetragen (und Steuern wie Quellensteuer korrekt angezeigt).
Jimmy H.  Leider nicht. Der Import ist so gebaut worden, dass nur die wirklich benötigten Daten einer Aktivität an Tresor.one übertragen werden. Daher ist es nicht möglich, die bestehenden Aktivitäten neu zu berechnen. Mit dem Release wurde noch weitere Änderungen behoben (wie z.B. die Quellensteuer bei bestimmten Brokern wird nun als Steuer eingelesen).
Alles klar. Danke für die schnellen Antworten. Hauptsache, es wird nicht mehr geswitcht und es bleibt bei einer Sache.😊
Bei mir wird bei der Dividende von Unilever mit der Abrechnung von Trade Republic etwas ganz seltsames in Tresor.one berechnet.
TO:



TR:

In TO wird zunächst die Quellensteuer auf den Bruttowert draufgerechnet und dann doppelt wieder abgezogen.
Eigentlich müsste in TO die 2,05€ Dividende und 0,31€ Steuern stehen und nicht 2.36€ Dividende und 0,62€ Steuern.

Es tritt auch nur bei Unilever auf, also einer Aktie aus NL. Bei Aktien aus den USA oder DE nicht.

PDF von TR habe ich dazu unter dem Namen diesen Threads hochgeladen.

Vielen Dank dafür! Ich schaue heute Abend in den Code und gucke mal, was da schief lief.
Ich habe jetzt schon reingeschaut und du hast vollkommen Recht, das Problem lag daran, dass die Quellensteuer in EUR angegeben war und dadurch durch den Importer doppelt erfasst wurde. Der Bug ist soweit grundlegend behoben; die Änderung wird demnächst eingespielt. Bitte passe es bis dahin noch manuell an und Danke für die Meldung!

Details: https://github.com/codeofsumit/tresor-import/pull/199
Ist das jetzt alles erledigt? Ist es empfohlen alle Dividenden Aktivitäten zu löschen und erneut zu importieren?
Ovidiu  Wenn du die Aktivitäten korrigiert haben möchtest, musst du diese zuerst löschen und dann neu importieren, ja. Bisher gibt es leider keinen anderen Weg dafür.

Post a comment

Log in